Kein Traum

 
Kontaktlinsen nur in der Nacht tragen -

tagsüber alles ohne Brille oder Kontaktlinse sehen.

Nachtlinsen oder auch Orthokeratologielinsen korrigieren
Ihre Kurzsichtigkeit und Hornhautverkrümmung während des Schlafs.
Mindestens 16 Stunden können Sie am nächsten Tag ohne Sehhilfe scharf sehen.


Dass die Orthokeratologie effektiv und sicher ist, zeigen zahlreiche internationale Untersuchungen.
Eine unabhängige Studie bestätigt außerdem die Unbedenklichkeit von Nachtlinsen. 
Seit 2003 passen wir diese speziellen Linsen an und unsere Träger sind begeistert.
Den ganzen Tag ohne Brille oder Kontaktlinse ist für viele wieder eine ganz neue Freiheit.
Durch sehr viele Kunden und regelmäßige Schulungen haben wir inzwischen sehr umfangreiche Erfahrungen
mit den Nachtlinsen gemacht und können Sie hier optimal beraten und anschließend betreuen.

 

Orthokeratologie hilft über 75% aller Kurzsichtigen.

Unter Orthokeratologie (griechisch: ortho = gerade, kerat = Hornhaut) versteht man die Modellierung der Hornhaut
mittels spezieller Kontaktlinsen
. Durch die Wirkung hydrostatischer Kräfte über etwa 6 Stunden ist es möglich,
Kurzsichtigkeit und Hornhautverkrümmung zu korrigieren. Nach dem Ende der Behandlung kehrt die Hornhaut innerhalb
von etwa drei Tagen in ihren ursprünglichen Zustand zurück. Nachtlinsen sind für alle Menschen geeignet, deren Kurzsichtigkeit
-4,5 Dioptrien
nicht überschreitet. Das trifft auf etwa 75 Prozent aller Kurzsichtigen zu. Auch Kinder können orthokeratologische
Kontaktlinsen tragen. Und haben neben der scharfen Sicht sogar noch einen weiteren Vorteil: Denn wie viele wissenschaftliche Studien
belegen, kann diese Korrektionsmethode eine Zunahme der Kurzsichtigkeit aufhalten.  

 

Vorteile

1. Funktioniert die Behandlung, braucht man tagsüber keine Sehhilfe (Kontaktlinsen oder Brille) mehr. Sie sehen bis in den Abend scharf.

2. Die Versorgung der Hornhaut wird tagsüber nicht beeinflusst.

3. Die Korrektur durch die Linse ist vollständig reversibel, anders als eine Hornhautoperation zur Sehkorrektur (zum Beispiel Lasik, Lasek etc.)

4. Die Stärke bleibt konstant, d. h. die Augen verändern Ihre Stärke im Normalfall nicht mehr.


Einschränkungen

 

1. O-K-Linsen können nur leichte bis mittlere Kurzsichtigkeit ausgleichen.

2. O-K-Linsen können nur für kurze Zeit wirken. Sobald die O-K-Linse nachts nicht mehr zum Einsatz kommt,
bildet sich die Hornhautkorrektur allmählich wieder zurück, der alte Sehfehler kommt wieder.

3. Bei Nacht kommt es vereinzelt zu so genannten Halos (Lichthöfe um Lampen, Scheinwerfer und andere Lichtquellen). 

 

Links:

http://www.technolens.de/orthok/faq.html

www.mpge.de/dreamlens.html

www.kontaktlinseninfo.de/arten/ok_linsen.php