weiche Linsen

Weiche Kontaktlinsen

 

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen den klassischen weichen Kontaktlinsen, den modernen individuellen Weichlinsen und den sogenannten Wegwerflinsen.
Weiche Kontaktlinsen bestehen aus bis zu 75% Flüssigkeit und bilden daher einen besonders elastischen Kunststoff. Die weichen Linsen können sich dadurch äußerst leicht an die Hornhaut anschmiegen und haben daher auch eine sehr hohe Spontanverträglichkeit. Auch wenn sich die weiche Kontaktlinse an die Hornhaut anschmiegt, ist es sehr wichtig, die Anpassung und Betreuung durch einen Kontaktlinsenfachmann durchführen zu lassen.

Weiche Kontaktlinsen bedecken nicht nur die Hornhaut, deshalb ist die Unterspülung der Linsen mit Tränenflüssigkeit etwas geringer als bei formstabilen Kontaktlinsen. Sollten dadurch die Stoffwechselvorgänge am Auge nicht mehr ungestört ablaufen, kann dies zur Unverträglichkeit von weichen Kontaktlinsen führen. Nicht nur aus diesem Grund ist es sehr wichtig, die jährliche Nachkontrolle einzuhalten.

Der Austauschrhythmus moderner individueller weicher Linsen variiert je nach Kontaktlinsentyp und -material und kann von 3 Monaten bis zu einem Jahr variieren. Die Tränenfilmbedingungen beeinflussen die Nutzungsdauer weicher Kontaktlinsen entscheidend.
 
Die wichtigsten Vorteile von individuellen weichen Kontaktlinsen
Weiche Kontaktlinsen können individuell auf die Bedürfnisse Ihrer Augen abgestimmt werden.
Weiche Kontaktlinsen zeichnen sich durch eine hohe Spontanverträglichkeit aus.
Für Sportler eignen sie sich besonders gut, weil das Verlieren der Kontaktlinsen praktisch ausgeschlossen ist.
Moderne Materialien (Silikonhydrogel) bieten auch bei weichen Kontaktlinsen eine erhöhte Sauerstoffversorgung der Hornhaut.
 
Die wichtigsten Einschränkungen von weichen Kontaktlinsen
Die Korrektur einer hohen Hornhautverkrümmung erfordert u.U. einen größeren Anpassaufwand.
Weiche Kontaktlinsen sind heute dennoch nicht so optimal in der Sauerstoffversorgung der Hornhaut wie formstabile Kontaktlinsen.
Bestimmte Fehlsichtigkeiten sind mit weichen Linsen nicht korrigierbar. 

Wegwerflinsen  

Wegwerflinsen sind weiche Kontaktlinsen, die in einer Einheitsform (one-size) oder in wenigen Varianten erhältlich sind. Unterschieden werden sie aufgrund ihrer Nutzungsdauer.
 
Auch wenn die Wegwerflinsen stark standartisiert angeboten werden, ist eine fachgerechte Anpassung unbedingt erforderlich. Selbst wenn die Wegwerflinsen unregelmäßig oder sporadisch getragen werden, ist es wichtig, mindestens einmal pro Jahr eine Nachkontrolle durchführen zu lassen, um sicher zu stellen, dass die Hornhaut, das Auge, die Bewegung der Linse und der Zustand der Linse in Ordnung sind.

Monatslinsen

Wenn Sie Ihre Kontaktlinsen öfter in der Woche tragen möchten, so empfehlen sich meist Monatslinsen. Diese sind aus weichem, wasserspendendem Material hergestellt und die meisten Augen vertragen die Monatslinsen in der Regel sehr gut. Die Linsen sind täglich tragbar, ohne die Augen dabei auszutrocknen. Qualitativ gibt es im Monatslinsenbereich sehr große Unterschiede. Die derzeit besten Monatslinsen weisen eine besonders hohe Sauerstoffdurchlässigkeit auf und sind eine der beliebtesten Arten von Linsen. Sie sind einfach in der Handhabung und durch die Verwendung des richtigen Kontaktlinsenpflegemittels stellt auch der hygienische Umgang mit Monatslinsen keine Schwierigkeiten dar. Neben den All-in-One-Pflegemitteln gibt es auch Mehrstufenpflegesysteme um Ihre Linsen täglich zu reinigen und zu desinfizieren. Verwenden Sie für die Reinigung der Linsen kein Leitungswasser, da sich in diesem Bakterien und Ablagerungen befinden können. Die richtige Pflege der Linsen ist sehr wichtig, da sich auf Kontaktlinsen unter anderem Fette und Eiweiße sammeln. Sind die Linsen verschmutzt, gelangen Bakterien, Viren oder Pilze leicht von dort auf die Hornhaut, wodurch es zu Infektionen kommen kann. Achten Sie außerdem stets darauf Ihre Hände vor dem Ein- und Aussetzen zu waschen.

2-Wochen-Linsen

2-Wochen-Linsen dürfen gemäß ihrer Zulassung nach der Medizinprodukterichtlinie in einem Anwendungszeitraum von nur 2 Wochen benutzt werden. Danach müssen die Linsen entsorgt werden. Sind es keine speziell dafür ausgelegten Linsen, müssen diese abends von dem Auge entfernt werden.
 
Die Pflege von 2-Wochen-Linsen unterscheidet sich nicht von der Pflege individueller Weichlinsen. Der regelmäßige Austausch dieser Linsen macht die sachgerechte Pflege nicht überflüssig.

Tageslinsen

Tageslinsen dürfen gemäß ihrer Zulassung nach der Medizinprodukterichtlinie in einem Anwendungszeitraum von nur einem Tag benutzt werden und müssen danach entsorgt werden. Dieser Linsentyp bietet sich besonders dann an, wenn Kontaktlinsen nur unregelmäßig und sporadisch getragen werden.

Tageslinsen bieten Ihnen folgenden Vorteile:

•Ihre Augen erleben täglich angenehme und frische Kontaktlinsen mit dem perfekten Durchblick

•zeitaufwändiges Reinigen, Desinfizieren und geschütztes Aufbewahren der Linsen ist hinfällig

•optimales Sehvergnügen im Sport- oder Freizeitbereich

•auch bei eienr Hornhautverkrümmung oder sehr sensiblen Augen sind Sie mit Tageslinsen auf der sicheren Seite, da diese die dünnste Kontaktlinse ist und am wenigsten Tränenflüssigkeit benötigt.

Die wichtigsten Vorteile von Wegwerflinsen
Sporadisches Tragen ist möglich, auch im Wechsel zur Brille oder zu anderen Kontaktlinsen.
Wegwerflinsen zeichnen sich durch eine gute Spontanverträglichkeit aus.
Wegwerflinsen sind auch zum Schwimmen oder generell für den Wassersport sehr gut geeignet.
Vorteil der Tageslinse ist der tägliche Wechsel, die damit täglich frische Linse und der dadurch immer optimale hygienische Zustand.
 
Die wichtigsten Einschränkungen von Wegwerflinsen
Wegwerflinsen sind stark standartisiert und haben deshalb nur eingeschränkte Parameter, wie z.B. Durchmesser, Radien und Korrekturmöglichkeiten. Deshalb ist es sehr wichtig, eine sachgemäße Anpassung und Betreuung durch unsere Kontaktlinsenspezialisten durchzuführen.
Mit Wegwerflinsen können nicht alle Fehlsichtigkeiten korrigiert werden.
 
Was Sie selbst tun können:

Achten Sie immer darauf, dass Sie den Tragerhythmus Ihrer Wegwerflinsen nicht überschreiten! Eine Monatslinse oder 2-Wochen-Linse sollte auch beim unregelmäßigen Tragen nicht länger unbenutzt in der Reinigungslösung liegen bleiben. Bei dem unregelmäßigem Tragen von Monatslinsen oder 2-Wochen-Linsen ist es immer sinnvoll, sich genau zu notieren, wie oft die Linsen getragen worden sind.

Wichtig: Die Wahl der richtigen Kontaktlinse muss immer mit den Bedingungen Ihres Auges übereinstimmen.

Unsere Kontaktlinsenspezialisten beraten Sie gerne!